+41 56 675 39 39
MSL Ingenieure AG, Muri

Lehrlingsausflug 2021

27.08.2021

Jährlich wird von den Lehrlingsbetreuern ein Lehrlingsausflug organisiert. In diesem Jahr durften die zehn Lernenden zwei spannende Projekte besuchen. Einerseits das Projekt Rheinuferweg in Stein wie auch das Projekt Kaistenbergstrasse in Frick. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Lernenden für ihr Interesse, ihr diszipliniertes Verhalten und ihre konstruktive Mitarbeit.

Der untenstehende Bericht wurde verfasst von: Sandro Heer, Nico Jegge, Elias Stäuble, Caylin Nussbaum, Céline Teknik, Valentin Allon, Fabian Weiss, Julius Blees, Leonardo Boccanera und Simon Mathis.

Lehrlingsausflug

Am Dienstag, 17.August gingen wir, die Lehrlinge der KSL/MSL Ingenieure AG und der Brem Geomatik den Rheinuferweg in Stein besichtigen. Die Leitung und Vorstellung dieses Projekts wurde von Nicola Müller übernommen. Angefangen haben wir beim Rheinblick. Hier steht eine Pergola aus Stahl, an welcher Weinreben angebracht wurden, um Schatten zu spenden. Weiter oben kamen wir zu einer Blocksteintreppe, die man für ein angenehmeres Bade-
erlebnis gebaut hat. Dazu wurde noch eine Schlauchboot- und Fahrradpumpe angebracht. Als nächstes erreichten wir die Aussichtsplattform, auf der man einen direkten Ausblick auf das Vogelnaturschutzgebiet der Fridolinsinsel hat. Damit man aus der Ferne die Vögel im Frühling besser beobachten kann, wurde extra ein Fernrohr angebracht. Die Plattform musste aus ästhetischen Gründen geometrisch an die Gelgenbären, welche am ganzen Weg entlang verteilt sind, angelehnt werden. Durch das Hochwasser im Juli wurde der Rheinweg in der Nähe des Aussichtspunkts unterspült, weshalb der Belag beschädigt wurde. Inzwischen hat man den Weg allerdings wieder renoviert. Als nächstes erreichten wir die Grillstelle, welche zwei Tische mit jeweils zwei Bänken, einen niedrigen Brunnen und einen Elektrogrill zu bieten hat. Da es solche Grille bis jetzt nur in Australien zum Schutz vor Waldbränden gab, musste dieser direkt von dort in die Schweiz importiert werden. Anschliessend trafen wir bei der zweiten Blocksteintreppe ein. Hier wurden zwei Baum-
stämme in den Rhein gelegt und angebracht, damit die Fische vor der starken Strömung Schutz finden können.

Nach der ersten Baustellenbesichtigung ging es direkt weiter zu einer momentan laufenden Baustelle, welche ebenso wie der Rheinuferweg in den Händen unserer Firma liegt, die Kaistenbergstrasse. Dieses Projekt präsentierte uns der zuständige Projektleiter, Marco Cafaro.

Durch die stets ansteigende DTV (durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke) muss der Kanton Aargau die Kaistenbergstrasse ausserorts verbreitern. Schlechte Bodenverhältnisse in der ersten Etappe erforderte die Konstruktion von 40 Bohrpfählen, welche bis zu 14 Meter tief in den Boden erstellt wurden. Das Einschneiden der projektierten Strasse in den angrenzenden Hang verlangt zudem eine Kombination von Betonriegeln, sowie Blocksteinmauern. An der Stelle, bei der die höchste Blocksteinmauer vorgesehen ist, hofft Marco, dass er einige Dinosaurierknochen findet, um diese in seinem Büro präsentieren zu können. Es wurde schnell klar, dass dies eine sehr komplexe Baustelle ist, welche bei Marco offensichtlich in guten Händen ist.

Nach den interessanten Baustellenbesichtigungen waren wir bei unserem Chef, Jürg Müller, zu feinen Grilladen und Salaten eingeladen. Den Rest des Abends liessen wir bei allerlei Gesprächen gemütlich ausklingen.

Wir danken den Organisatoren Sarah Müller, Nicola Müller, Jürg Müller und Marco Cafaro für den grossartigen Lehrlingsevent.

 

Share on Facebook Share on Twitter Share on Xing Share on Pinterest Share on LinkedIn Share by E-Mail